Sonntag, 14. Februar 2016

Mein Foto Equipment

Hallo meine Lieben.


Vielleicht kennt der ein oder andere von euch von Tenzi das Bloggerforum?


Mein Bloggerforum - Link


Wenn ihr hier noch nicht wart, schaut unbedingt mal rein. Hier kann man sich wunderbar mit anderen Bloggern über sooooo viele Themen austauschen. Egal ob es direkt ums Bloggen oder um andere Dinge im Leben geht. Es macht wirklich Spaß :)


Aber worauf ich hinaus möchte, ich bin hier durch eine andere Bloggerin (Lue_Mari von Wandelbar-Photo ) für einen neuen Fotopost inspiriert worden. Warum nicht mal über mein Equipment schreiben.
Schließlich werde ich auch oft gefragt:
"Womit fotografierst du denn so?"
"Was ist wichtiger, Kamera oder Objektiv?"

Und heute möchte ich einfach mal ein wenig darauf eingehen. Da ich nicht besonders technisch interessiert und begabt bin, wundert euch bitte nicht, wenn mein Text auch sehr einfach gehalten ist :)


Den Start macht dann wohl meine Kamera.
Ich habe mich 2012 für eine Canon EOS 600d entschieden.




Die Kamera ist sicherlich für Anfänger aber auch für leicht Fortgeschrittene empfehlenswert. Mir war erst einmal wichtig, sie sollte nicht all zu teuer sein, da ich selber auch zu dem Zeitpunkt noch nicht wissen konnte, wie weit ich mit der Fotografie gehen werde.
Und auch, wenn ich viel dazu lerne, neue Dinge ausprobiere und natürlich im Bereich Fotografie "wachse", reicht die Kamera meinen Bedürfnissen immer noch aus.
Das ist natürlich auch eine Sache, die ich jedem versuche zu erklären, der mich nach der Kamera fragt: man muss wissen was man selber machen möchte und danach kann man sich dann eine Kamera aussuchen.
Soll es reines Hobby bleiben? Nur ab und an mal für den Urlaub? Oder doch ein intensiveres Hobby, eine Leidenschaft? Soll es professioneller werden? Ggf. später mal ein eigenes Gewerbe in der Fotografie?
Die Ansprüche sind so unterschiedlich und die Auswahl auf dem Markt sicherlich für alle Bereiche groß genug. Man muss nur wissen, wo man selber ungefähr hin möchte :)



Was neben der Kamera noch wichtiger ist, sind dann die Objektive.
Wenn die Fotografie wirklich ein leidenschaftlich Hobby oder noch mehr werden soll, dann sollte man an den Objektiven nicht sparen.
Besonders die Lichtstärke ist hier wichtig.


Meine Objektive


Hier möchte ich euch nur mal die Objektive von mir zeigen, mit denen ich wirklich regelmäßig fotografiere.


Für die Makro Fotografie nehme ich das Sigma 105 mm Macro F 2.8




Für die Portrait Fotografie nehme ich das Canon 50 mm F 1.4




Und für Landschaftsfotografie, oder wenn ich auch so mal unterwegs bin, dann nehme ich gerne das Tamron 17-50 mm F 2.8





Wie ihr seht, bei diesen 3 Objektiven habe ich schon sehr viel Wert auf die Lichtstärke gelegt. Für mich sollte es auf jeden Fall unter F3 liegen. Im Portrait Bereich wenn möglich unter F2. Je lichtstärker die Objektive sind, desto besser kann man immer noch bei schwierigen Lichtsituationen freihändig und mit keiner zu langen Verschlusszeit fotografieren.
Im Portrait Bereich ist es mir auch immer wichtig möglichst mit einer großen Blende (kleine Blendenzahl) zu fotografieren, da man dann im Hintergrund ein schönes Bokeh bekommt.





Das gleiche gilt auch für die Makro Fotografie.
Hier muss ich aber auch sagen, dass ich individuell entscheide, ob ich eine große oder kleine Blende nehme. Mit einer kleinen Blende bekomme ich mehr Tiefenschärfe ins Bild. Je nach Motiv und was gewollt ist, kann das auch immer sehr gut aussehen.



große Blende, wenig Tiefenschärfe



       kleinere Blende, mehr Tiefenschärfe



Ein Stativ besitze ich natürlich auch. Ich muss aber sagen, ich benutze es äußerst selten. In der Weihnachtszeit bin ich damit gerne mal unterwegs, um Bilder mit den vielen Lichtern draußen machen zu können. Aber ansonsten nehme ich es persönlich seltener zur Hand.
Was Stative angeht kenne ich mich auch nicht besonders gut aus, war eben noch kein Gebiet, wo ich mich viel belesen musste.
Aber vielleicht kommt das noch für die Zukunft, wer weiß wo mein Weg mich entlang führen wird.



Ich hoffe mein kleiner Einblick in mein Equipment und wofür ich es so benutze hat euch gefallen. Wenn ihr Fragen habt dann schreibt mir gerne in die Kommentare oder auch per E-Mail. Ich versuche gerne euch so gut es geht eure Fragen zu beantworten :)


LG eure Kerstin

Kommentare:

  1. Hallo liebe Kerstin,
    das ist ja mal eine tolle Idee, vielen Dank für deine Tipps - die kann ich echt gut gebrauchen..)))
    Ganz liebe Grüße
    Edit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Kerstin, da bist du ja prima aufgestellt mit deinem Equipment.
    Ich habe eine Nikon und auch ein Makro von Sigma und neuerdings auch noch ein Blitzgerät,
    aber bisher noch nicht die
    Zeit gefunden, wie ich optimal damit umgehe, oder vielleicht auch nicht
    den Verstand??! Also ich glaube, dass ich mal so einen Volkshochschulkurs
    besuchen muss. Allerdings denke ich dann immer, dass wenn jeder seine
    Kamera und Zubehör erklärt und ausprobiert haben will, dass das gar nicht
    zu schaffen ist, an so einem Wochenende.

    Ich gucke erst einmal weiter deine Fotos und probier mich durch.
    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kerstin,
    Ein Makro, das steht auch noch auf meiner Wunschliste, damit kann man so tolle Effekte erzielen.
    Dir ganz viel Freude und Erfolg bei SU und falls du Fragen basteltechnischer Natur hast :) jederzeit LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Wow, Kerstin, eine tolle Ausstattung (deine Objektive hätte ich zu gerne, hahaha).
    Ein toller Post und wieder sehr schöne Fotos!
    Ganz liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Guter Beitrag und viele Neulinge auf diesem Gebiet sicher sehr informativ. Die Bilder sind richtig toll!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Besuch und für deinen Kommentar. Ich freue mich über jede Zeile :)

LG Kerstin